Aprilscherz:

Der TVB Seeham informiert:
(APA)

Seeham statt Malediven!

Diese Marketingidee haben wir aufgegriffen und werden sie im Strandbad umsetzen. Derzeit wer-den umfangreiche Baumfällungen vorgenommen, um einem breiten Sandstrand Platz zu machen. An Stelle der Bäume werden Palmen aus Kunststoff "gepflanzt“, damit das Ambiente auch stimmt. Besonders die Kinder – besser deren Eltern - werden dies zu würdigen wissen, da die Dattelpalmen in unmittelbarer Nähe zum Wasser stehen werden und so die Kleinen beim Herunterfallen sich nicht verletzen können. Die ÖWR passt auf! Das neue "Cafe am See" serviert coole Drinks, der Pächter informierte sich vor Ort auf den Malediven bei einer Fortbildungsreise. Um dem zu erwarteten Besucheransturm gewachsen zu sein, werden auch die Parkplätze im ehemaligen Schmiedbauer-Obstgarten zur Verfügung stehen.

Wasserparadies Seeham >
PR PR

Ein wirklich gelungener Aprilscherz - von den Medien aufgegriffen, von vielen auch geglaubt!
Minister Pröll:

Seeham statt Malediven!

Mit seinem Vorschlag, die Österreicher und Österreicherinnen sollten sich bewusst machen, wie viel CO2-Ausstoß bei Fernflügen erzeugt werde und daher solle man möglichst solche Fernreisen meiden, hat Minister Josef Pröll das ganze Land in Aufruhr versetzt.
Foto: TVB Obmann Hans Ziller mit Minister Josef Pröll